Sphragistik

Sphragistik
Sphra|gịs|tik 〈f. 20; unz.〉 = Siegelkunde [<grch. sphragistikos; Adj. zu sphragis „Siegel“]

* * *

Sphra|gịs|tik, die; - [zu griech. sphragistikós = zum Siegeln gehörend, zu: sphragi̓s = Siegel]:
Wissenschaft, die sich mit der rechtlichen Funktion u. Bedeutung des ↑ Siegels (1 a) befasst; Siegelkunde.

* * *

Sphragịstik
 
[zu griechisch sphragistikós »zum Siegeln gehörig«, zu sphragís »Siegel«] die, -, Siegelkunde, Lehre von den Siegeln, eine historische Hilfswissenschaft, die sich mit dem Vorkommen, der Echtheit, der rechtlichen Bedeutung und den Formen der Siegel beschäftigt und die Verbindung zu den Nachbarwissenschaften, v. a. der Numismatik, der Heraldik und der Kunstgeschichte (Siegel als Kleinkunstwerk), herstellt. Die Anfänge der Sphragistik reichen zurück bis in die Zeit des sich ausbreitenden Gebrauchs des Siegels als Beglaubigungs- und Verschlussmittel im 12. Jahrhundert, als die päpstliche Kanzlei mit dem »Decretale de crimine falsi« Innozenz' III. das Erkennen von Siegelbetrug behandelte und die Kirchenrechtsglossatoren (Bernhard von Pavia, ✝ 1213) begannen, sich mit der rechtlichen Bedeutung des Siegels auseinander zu setzen. Die moderne Sphragistik wurde im 17. Jahrhundert von J. Mabillon (»De re diplomatica libri VI«, 2 Bände, 1681) als Nebendisziplin der Urkundenlehre begründet und fand in den im 19. Jahrhundert begonnenen großen Siegelsammlungen (besonders des Nationalarchivs in Paris seit etwa 1830) und in zahlreichen, meist »Corpus« genannten Veröffentlichungen ihren Niederschlag.
 
 
W. Ewald: Siegelkunde (1914, Nachdr. 1978);
 A. de Boüard: Manuel de diplomatique française et pontificale, 4 Tle. (Paris 1929-48);
 M. Pastoureau: Les sceaux (Turnhout 1981);
 E. Henning u. G. Jochums: Bibliogr. zur S. (1995).

* * *

Sphra|gịs|tik, die; - [zu griech. sphragistikós = zum Siegeln gehörend, zu: sphragís = Siegel]: Wissenschaft, die sich mit der rechtlichen Funktion u. Bedeutung des Siegels (1 a) befasst; Siegelkunde.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sphragístik — (griech.), Siegelkunde, s. Siegel …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sphragístik — (grch.), Siegelkunde (s. Siegel) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Sphragistik — Gesiegelte Urkunde von Breslau mit verschiedenen Siegeln Sphragistik (vom griech. sphragis Siegel), die Siegelkunde, ist eine der historischen Hilfswissenschaften. Ihr Ziel ist die Kenntnis der Siegel (lat. sigillum Bildchen) und insbesondere der …   Deutsch Wikipedia

  • Sphragistik — Sphra|gịs|tik 〈f.; Gen.: ; Pl.: unz.〉 Siegelkunde [Etym.: <grch. sphragistikos; zu sphragis »Siegel«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Sphragistik — Sphra|gis|tik die; <zu gr. sphragistikós »zum Siegeln gehörend«> Siegelkunde …   Das große Fremdwörterbuch

  • Sphragistik — Sphra|gịs|tik, die; <griechisch> (Siegelkunde) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Gerichtssiegel — Siegel Johanns III. von Straubing Holland (1422) Zweiseitiges Siegel des englischen Königs Edward I. (1239–1307) Das Siegel (von lat. sigillum, Bildc …   Deutsch Wikipedia

  • Prägesiegel — Siegel Johanns III. von Straubing Holland (1422) Zweiseitiges Siegel des englischen Königs Edward I. (1239–1307) Das Siegel (von lat. sigillum, Bil …   Deutsch Wikipedia

  • Rundsiegel — Siegel Johanns III. von Straubing Holland (1422) Zweiseitiges Siegel des englischen Königs Edward I. (1239–1307) Das Siegel (von lat. sigillum, Bil …   Deutsch Wikipedia

  • Schöffensiegel — Siegel Johanns III. von Straubing Holland (1422) Zweiseitiges Siegel des englischen Königs Edward I. (1239–1307) Das Siegel (von lat. sigillum, Bil …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”